Facebook-Fanpage von Spitzensport Regensburg

Team Regensburg: Frederic Schlossmann

Heute mit Frederic Schlossmann

 

Wann hast du das letzte Mal etwas zum ersten Mal getan und was war das?

Bodyflying im Frühjahr 2018 (Jochen Schweitzer Arena).

Welches Lebensmittel wärst du und warum?

Karotte: Wuschelige Haare mit leichtem Orangeton, gut vererdet, manchmal zum Zähne ausbeißen.

Kannst du knapp schildern, wie ein typischer Alltag bei dir aussieht? Gestaltet sich dein Alltag anders aufgrund deines Sports als der deiner Freunde? Was macht dir besonders Spaß und zu was musst du dich überwinden?

Normalerweise Schule am Vormittag – manchmal auch länger. Tennis so oft wie möglich (das machen meine Freunde i.d.R. nicht), an Wochenenden Herren-Mannschaftsspiele oder Turniere oder auch mal etwas mit Freunden unternehmen. Insgesamt habe ich – im Vergleich zu anderen Gleichaltrigen - vermutlich ein etwas „strafferes Programm“ und muss auch ab und zu mal ein Fest absagen. Tennis macht mir eigentlich immer Spaß – egal ob Training oder Turnier, für Schulthemen muss ich mich schon mal überwinden, erledige sie dann aber im Regelfall – manchmal dann auch spät abends und etwas weniger ausführlich.

Was ist dein nächstes sportliches Ziel und deine größte Motivation?

Eine gute Einzelplatzierung bei den dt. Jugend-Hallenmeisterschaften in Essen Ende November 2018. Weil ich so viel Spaß an „meinem“ Sport habe, bin ich bereit, jeden Tag „alles“ zu geben.

Wer oder was darf auf keinem Fall bei einem Wettkampf fehlen? Wer ist dein größter Fan?

Banane (in der Bananenbox, sonst sind sie nicht mehr zu genießen, weil meine Tasche immer so voll ist). Mein größter Fan ist wohl meine Familie.

Was schätzt du an Regensburg in Bezug auf deinen Sport besonders?

Ich freue mich, dass ich sowohl vom TC Rot-Blau als auch von der Stadt Regensburg gefördert werde. Außerdem habe ich hier tolle Spielpartner und nette Mannschaftskollegen.

Wo läufst du am Liebsten bzw. wo machst du am Liebsten Sport in Regensburg?

Wenn ich jogge, dann am liebsten im Wald bei Burgweinting. Und Tennis spiele ich am liebsten beim TC Rot-Blau – da kann man übrigens auch sehr gut essen.

Achtest du auf deine Ernährung und falls ja, was gönnst du dir an einem „Cheat Day“?

Ja, ich versuche mich gesund zu ernähren – vielleicht mal ein paar Gummibärchen hinterher.

In welcher Sportart bist du eine richtige Null? 

In vielen Kampfsportarten (Ringen, Boxen usw.), weil ich es nicht mag zuzuschlagen oder mit jemandem zu kämpfen.

Wie und wo feierst du deine Erfolge?

Also, so richtig feiere ich meine Erfolge nicht, aber ich freue mich sehr darüber.

Dein Lebensstil erfordert viel Hingabe, worin besteht das größte Konfliktpotenzial?

Das größte Problem sind natürlich zeitliche Konflikte, so dass ich manchmal Einladungen oder Verabredungen absagen muss.

Bitte vervollständige den Satz. Regensburg ist für mich…

… die Stadt, in der ich Tennis begonnen und gelernt habe sowie eingeschult wurde. Vorher waren wir noch in München. Wenn wir nicht nach Regensburg gekommen wären, würde ich bestimmt nicht so viel spielen…