Facebook-Fanpage von Spitzensport Regensburg

Team Regensburg: Marchelo Kunzelmann Loza

Team Regensburg im Interview! Heute mit: Marchelo Kunzelmann Loza

Wann hast du das letzte Mal etwas zum ersten Mal getan und was war das?

Wenn ich mich nicht täusche, war das der Start meiner ersten Olympischen Distanz beim MUC Triathlon in Oberschleißheim. Besonders auf diesen Wettkampf freute ich mich mit am meisten in der vergangen Saison 2018, einfach deshalb, da ich schon immer ein Fan von längeren Distanzen bin und auch wenn die Olympische Distanz nicht als lang bezeichnet wird, war es für mich immerhin das doppelter meiner bisherigen Rennen, der Sprintdistanz. Also für mich persönlich schon mal die Richtung in etwas "längerem" gewesen und am Ende sprang sogar überraschender Weise ein Sieg mit neuem Streckrekord heraus womit ich nun wirklich nicht gerechnet hatte. Das gab mir nochmal einen deutlichen Schub Motivation mehr und knappe 5 Wochen später stand ich auch schon vor meiner nächsten Olympischen Distanz.

Welches Lebensmittel wärst du und warum?

Eine Chilli - immer heiß aufs nächste Rennen ;-)

Kannst du knapp schildern, wie ein typischer Alltag bei dir aussieht? Gestaltet sich dein Alltag anders aufgrund deines Sports als der deiner Freunde? Was macht dir besonders Spaß und zu was musst du dich überwinden?

Da ich mir mit der Sportart Triathlon doch eine eher sehr zeitaufwändige Sportart ausgesucht habe und zwei Einheiten am Tag ein MUSS sind, wird das erste Training am Tag schon vor dem Schulunterricht absolviert. Danach heißt es im Normalfall bis meistens 15:30 Uhr in der Schule zu sein und früh Abends, um 17Uhr, wird die zweite Trainingseinheit absolviert. Je nach momentaner Klausuren Phase oder wenn kurzfristig der Nachmittagsunterricht entfällt, schiebe ich, wann immer es möglich ist, noch eine dritte oder vierte Trainingseinheit in den Tag rein. Für das Wochenende bekomme ich von meinen Trainern eine genaue Trainingsplanung zugeschickt. Allerdings ist hier der Unterschied, dass ich meine Einheiten frei (ver-)schieben und legen kann so wie ich es will. Doch um auch hier alles unter einen Hut zu bekommen, beginnt selbst am Wochenende der Tag früh.
Also wie man sieht, besonders viel Zeit für andere Dinge, außer Schule, bleibt mir da nicht. Die größte Überwindung, die ich auch schon seit Beginn des Leistungssports habe ist, wenn ich im Winter, um 05:45Uhr morgens und bei eisigen Temperaturen mein Tag mit einer Schwimmeinheit, beginne. Lustiger weise sind aber genau die Tage mit der größten Überwindung, gleichzeitig die Tage wo ich mich am besten fühle und bei einem schnelleren Programm die besten Zeiten rausspringen.

Was ist dein nächstes sportliches Ziel und deine größte Motivation?

Über meine genauen Ziele habe ich mir ehrlich gesagt noch gar keine so genauen Gedanken gemacht und kann ich auch erst richtig machen, wenn ich jetzt meinen Trainingsprozess in den kommenden Monaten bis Anfang der Saison, beobachte. Was aber auf jeden Fall ein Ziel und auch meine gleichzeitig momentane größte Motivation ist, am 05.05.2019 in Riccione (Italien) an der Startlinie als Profi für meine erste Mitteldistanz zu stehen. Ebenso reizen mich natürlich Verbesserungen in den Ergebnissen der 1. Bundesliga sowie Erfahrungen an kommende Europa und Weltcups zu sammeln.

Wer oder was darf auf keinem Fall bei einem Wettkampf fehlen? Wer ist dein größter Fan?

Meine größten Fans sind auf jeden Fall meine ebenso engsten Leute. Darunter fallen natürlich meine Familie, sowie meine Freundin. Beide unterstützen und kommen mir auf größter Art und Weise entgegen wovon ich nur dankbar sein kann! Genau diese für mich wichtigsten Leute beim Wettkampf an der Strecke zu sehen, zündet mir nochmal einen extra Turbo und motiviert mich mit am meisten!

Was schätzt du an Regensburg in Bezug auf deinen Sport besonders?

In Regensburg gefällt es mir extrem gut Rad fahren zu gehen. Ganz egal ob auf dem Rennrad oder über Stock und Stein mit dem Mountainbike. Auch die Autofahrer sind hier, im Normalfall und im Vergleich zu anderen Städten sehr rücksichtsvoll und im Allgemeinen gibt es wirklich viele schöne Touren rund um Regensburg.

Wo läufst du am Liebsten bzw. wo machst du am Liebsten Sport in Regensburg?

Wie schon oben beschrieben habe ich es sehr gerne in Regensburg und im Umkreis radeln zu gehen doch auch das Laufen an den Winzer Höhen macht Regensburg zu einer Stadt mit nicht nur einer schönen Altstadt, sondern auch mit tollen Trainingsbedingungen!

Achtest du auf deine Ernährung und falls ja, was gönnst du dir an einem "Cheat Day"?

Schon seit dem ich klein bin achten meine Eltern eigentlich schon immer darauf, dass ich gesundes zu mir nehme, ganz egal ob Frühs, Mittags oder Abends. Wenn ich aber manchmal besonders harte Trainingstage auf dem Plan habe und ich danach einfach mal Lust auf was Ungesundes habe, ganze egal ob Schokolade, Mac Donalds, Döner oder irgendwie solche Sachen, dann erlaube ich mir das auch. Im Winter mehr, im Sommer eher weniger. Allerdings ist zukünftig geplant mit einer von außen stehenden professionellen Person zusammen zu arbeiten die auch mehr und genaueres Wissen in diesem Bereich hat.

In welcher Sportart bist du eine richtige Null?

Eine richtige Null bin ich in so gut wie in allen Ballsportarten. Das liegt mir einfach nicht. Also das mit der Zukunft als Profifußballers sieht dann doch eher schlecht aus ;-)

Wie und wo feierst du deine Erfolge?

Erfolge feiern tu ich eigentlich nicht besonders. Meistens gibt es ein großes und leckeres Essen mit allen Leuten die mir so oft für den Sport zur Seite stehen und mich Supporten.

Dein Lebensstil erfordert viel Hingabe, worin besteht das größte Konfliktpotenzial?

Meiner Meinung nach kommt es auf den außen stehen Leuten an, ob es einen Grund zu einem Konflikt gibt oder nicht. Ich denke wie in jeder Sportart die man richtig professionell betreiben will, ist die Unterstützung von außen ein extrem wichtiger Bestandteil. Das ich mit meinen drei Sportarten wenig Zeit habe ist klar, umso mehr ist es wichtig ein gutes Zeitmanagement zu haben. Meine Eltern stehen immer hinter mir und unterstützen mich auf extrem viel Arten und Weisen. Ganz egal ob finanziell, Zeitlich oder einfach mit kleine Sachen die sie erledigen die mir letztendlich am Ende extrem viel Zeit sparen. Doch ebenso habe ich meiner Freundin sehr viel zu verdanken die mir auch in total vielen Arten und Weisen entgegenkommt und eine riesen Stütze für mich ist! Also große Konfliktprobleme hatte ich jetzt eher weniger.

Bitte vervollständige den Satz: Regensburg ist für mich ...

Regensburg ist für mich meine Heimat wo ich aufgewachsen bin und in der ich mich richtig wohl fühle. Ganz egal ob ich sportlich unterwegs bin oder einen entspannten Abend in der Stadt habe. Ich habe hier einfach ein tolles Gefühl und wünschte oft, dass ich öfter hier zu Hause wäre.