Facebook-Fanpage von Spitzensport Regensburg

Team Regensburg: Julius Gärtner

Team Regensburg im Interview!

Heute mit Julius Gärtner:

Wann hast du das letzte Mal etwas zum ersten Mal getan und was war das? 

Letzten Sonntag bin ich bei der Deutschen Meisterschaft gegen Profis wie Greipel, Kittel  und Degenkolb gefahren.

Welches Lebensmittel wärst du und warum? 

Kuchen, der schmeckt am besten :D

Kannst du knapp schildern, wie ein typischer Alltag bei dir aussieht? Gestaltet sich dein Alltag anders aufgrund deines Sports als der deiner Freunde? Was macht dir besonders Spaß und zu was musst du dich überwinden? 

Typisch ist, dass ich während der Saison fast jedes Wochenende mehrere Stunden Auto zu den Rennen fahre. Anders als meine Freunde liege ich im Sommer auch nicht ständig am Baggersee, da ich trainieren bin. Es gibt auch Tage, da habe ich wenig Lust zum trainieren, da muss man sich manchmal überwinden, aber meistens macht es Spaß. Außerdem muss ich das Material pflegen, vor allem das Rad putzen. Dazu habe ich oft auch wenig Lust. Das tägliche Training ist meistens entweder Vormittags  und Nachmittags jeweils ca. 2 bis 3h. Oder ich mache eine lange Einheit und lasse das Mittagessen weg.

Was ist dein nächstes sportliches Ziel und deine größte Motivation? 

Das nächste Ziel ist bei der Oderrundfahrt gut zu fahren. Meine größte Motivation war, dass ich Profi werden wollte. Mittlerweile steht der Spaß im Vordergrund.

Wer oder was darf auf keinem Fall bei einem Wettkampf fehlen? Wer ist dein größter Fan?

Die Verpflegung ist das wichtigste. Ohne diese würde ich nicht durchhalten. Meine Verwandten und Freunde sind meine Fans.

Was schätzt du an Regensburg in Bezug auf deinen Sport besonders?

Die Vielzahl an Sportmöglichkeiten, vor allem die vielen Sportvereine, aber auch die Sponsoren, die dies ermöglichen.

Ich fahre am liebsten außerhalb des Stadtkerns, da dort weniger Verkehr ist, und weniger Kreuzungen und  Ampeln. Denn dort muss man ständig anhalten, was mich nur vom trainieren abhält

Achtest du auf deine Ernährung und falls ja, was gönnst du dir an einem „Cheat Day“? 

Ich schaue zwar, dass ich auch Gemüse und Obst esse, aber eigentlich achte ich nicht viel auf die Ernährung, und esse meistens das, worauf ich Lust habe. Ich verbrauche so viel Kalorien, dass ich auch viel essen muss um fit zu bleiben. Am liebsten gönne ich mir Kuchen oder Sahnetorte.

In welcher Sportart bist du eine richtige Null?  

Weitwurf

Wie und wo feierst du deine Erfolge?

Ich feier meine Erfolge nicht im großen Rahmen, aber ich freue mich natürlich, und schöpfe daraus noch mehr Motivation.

Dein Lebensstil erfordert viel Hingabe, worin besteht das größte Konfliktpotenzial?

Das schwierigste war, dass ich oft nichts für die Schule gelernt habe, um trainieren zu können. Außerdem war vor allem im Winter das Problem, dass ich nach dem Nachmittagsunterricht nicht mehr viel Zeit zum trainieren hatte.

Bitte vervollständige den Satz. Regensburg ist für mich … 

ein Vorbild für die Sportförderung